1846 7.August

Nun wegen Mamas und Mariens Mäntel. Die sind keineswegs hier, sondern liegen in Düsseldorf im „Prinzen von Preußen“, nahe beim Bahnhofe. Der Wirt hat sie zurückbehalten, weil er gedacht hat, Mama würde sich in Bonn aufhalten und sie am folgenden Tage mit der Eisenbahn nachfordern. Ich habe dem Kutscher sagen lassen, sobald er wieder nach Düsseldorf fahre, möge er sie doch mitbringen, habe aber zur Antwort bekommen, nach Düsseldorf komme er so selten, dass dies noch wohl ein paar Jahre währen könne. Was soll ich nun machen? Dem Wirte den Auftrag geben, dass er sie nach Meersburg besorgt? Der wird aber keine Rücksicht auf die Kosten nehmen und die Geschichte mehr kosten, als die alten Mäntel wert sind. Werner meint doch, selbst mit Spedition kämen sie nicht unter einigen Talern. Hätte ich sie nur erst wieder hier! Leider werde ich hier nichts darüber gewahr, wer etwa nach Düsseldorf reist? Ich werde einige Zeilen an Wernern schreiben, der hatte mir auch gestern den fehlgeschlagenen Rat wegen des Kutschers gegeben und muss sich nun etwas anderes aussinnen.

Rüschhaus, 7. August 1846

Mehr zum Adressaten: Jenny von Laßberg