Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/wp-db.php on line 52

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/cache.php on line 36

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/cache.php on line 389

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 556

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/classes.php on line 678

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/theme.php on line 508

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/sem-recent-updates/sem-recent-updates.php on line 1159

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_query_vars() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 57

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_posts_where() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 57

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_posts_join() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 57

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_tag_templates() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 160
Eben höre ich…
Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_add_meta_keywords() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 160


Briefe zum Schlagwort



aus: Levin SchĂĽcking

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/formatting.php on line 74

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_the_content_filter() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 57

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 641

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 641

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 642

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 642

Meine Sehnsucht und meine Hoffnung, das ist einmal prächtig von Dir! Schon heute eine Antwort, und meine kühnsten Hoffnungen hatten erst auf den nächsten Donnerstag gerechnet. Schon heute — und so recht zu rechter Zeit kommt Dein Brief, um auch einen unausstehlich trüben und melancholischen Tag mit dem rosigsten Schlüsse enden zu sehen, mit einem Regenbogen nach Gewitterwolken.

Luise, Du bist meine Lebensfreude, und eigentlich sollte ich mir harte VorwĂĽrfe machen, tu es auch wirklich, dass ich so unbesonnen und leichtsinnig gewesen, Dir in meinem letzten Briefe Dinge vorzuplaudern, die, so unwichtig wie sie auch waren, doch wie ich voraussehen musste (hätte ich nur besser nachgedacht), Dir zum Lohn fĂĽr Deine Liebe Ă„rger machen mussten. Gnade, meine Königin! — Aber ich selbst war eigentlich zu böse auf den Freiligrath, dass ich’s Dir nicht hätte mitteilen mĂĽssen, und das hast Du doch auch aus meinem Briefe gesehen, mein sĂĽĂźes, teures Herz, dass ich böse war und, gelt, Du glaubst nicht, dass sie Dich bei mir verleumden können — mein Gott, das war ja eine schöne umgekehrte Welt — Dich bei mir! Nein, mich bei Dir, das hätte mehr Sinn, aber Herz, siehe, ich bin so fest in meinem glĂĽckbringenden, Glauben an Deine Liebe, dass ich mir das auch nicht möglich mehr denke. Wer könnte einem von uns etwas erzählen, der mehr und Besseres von uns wĂĽsste, als wir selber von uns wissen?

Luise, wenn ich an Dich denke, wird mir ganz glĂĽcklich zu Mute, so glĂĽcklich, dass ich’s Dir nicht sagen kann. Du bist so gut, so edel, so schön, so geistreich, Luise, dass Du eigentlich einen größeren Dichter (ich bin nur ein nicht recht entwickelter, es steckt schon in mir, aber in diesem Leben kommt es nicht mehr ganz heraus) und reicheren Genius, eine höher stehende Gestalt, die Dir zugleich fĂĽr das Leben eine Deiner mehr wĂĽrdige glänzendere Stellung gebe, als ich kann—dass Du einen Byron, einen Tasso verdientest; denn eine Dichterfrau musst Du werden, weil nur einer der auf den Höhen des Lebens steht, Deiner wert ist, und da stehen nur die Dichter, nicht mehr die FĂĽrsten unserer Zeit. Aber ich zweifle, ob Du bei irgend einem anderen so vollständig die Befriedigung haben wĂĽrdest, den schönsten Beruf des “Weibes auszufĂĽllen, nämlich mit dem Leben auszusöhnen, wie Du bei mir jetzt schon tust.

Eigentlich sollte ich schon jetzt gar jener Verwöhnung nicht mehr bedĂĽrfen — habe ich nicht Dich und etwas Ruhm (einen winzigen freilich), und was kann man mehr vom Leben verlangen, als eine Liebe wie die Deine und Ruhm? But there ’s the rub: von meinem Ruhm, der daheim auf der roten Erde des guten Westfalens wuchert, merke ich hier nicht mehr, als wenn ich bei den Botokuden wäre und von Dir habe ich nichts, als die unendliche Sehnsucht, Dich an meine Brust zu drĂĽcken, und Deinen Kopf auf meine Schulter, und meine Lippen auf Deine dunklen Locken.

6. März 1843


aus: Levin SchĂĽcking

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/formatting.php on line 74

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_the_content_filter() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 57

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 641

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 641

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 642

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 642

Ich war so weit gekommen, als ein Brief von Freiligrath bei mir einlief; nebst Gedicht und einer Schutzrede fĂĽr ihn in dem Mainzer Telegraph. Ich seh nun klarer in der Sache. Das Gedicht ist schön — ja, das weiĂź ich nicht, ob ich solche 180 Gedichte schön nennen mag, aber treffend ist’s im höchsten Grade, jeder Vers ein Hieb.

Aber dass es so erbittert hat, wundert mich nicht; es musste erbittern, es ist persönlich und nicht um der Sache willen geschrieben. Meine teure Luise, was ich Dir jetzt sagen will, sage ich nur Dir und ich sage es Dir, und ich schreibe es nicht, und deshalb musst Du dies Blatt verbrennen. Freiligrath schreibt mir: „Das Verbot der Rhein. Ztg., der Deutschen JahrbĂĽcher, der Leipziger Allgm. — Herweghs Verbannung, Hoffmanns Absetzung, das alles hat mich um so mehr verdĂĽstert und auf mir gelastet, als es unleugbar ist, dass bloĂź die Eitelkeit und die Tappigkeit unserer radikalen WortfĂĽhrer die Reaktion in diesem MaĂźe hervorgerufen haben. In Sonderheit Herweghs Jungenhaftigkeit hat mich schwer geärgert. Diese Buben gebärden sich, u. s. w. dass wir ein doppelt Schloss vors Maul kriegen. Dabei ihr cavalieres Losdreschen aufs Christentum u. s. w.”

Nun fährt er fort, habe er das Gedicht an Herwegh geschrieben, es habe ungeheure Sensation gemacht, alle Literatur pro und contra hervorgerufen, man schimpfe ihn neidisch, Höfling, er griffe zur Standarte der Polizei, er sei arm und müsse aus dem Englischen übersetzen u. s. w. — denke aber schon in kurzem auf einem Standpunkte sich zu befinden, der seine Feinde beschämen werde.
Ganzen Eintrag lesen »


aus: Levin SchĂĽcking

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/formatting.php on line 74

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method UltimateTagWarriorActions::ultimate_the_content_filter() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 57

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 641

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 641

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 642

Strict Standards: Non-static method UltimateTagWarriorActions::regExEscape() should not be called statically in /www/htdocs/w007ae70/schuecking-gall/wordpress/wp-content/plugins/UltimateTagWarrior/ultimate-tag-warrior-actions.php on line 642

Wer uns in Darmstadt ins Gerede bringt, muss doch der Freiligrath sein, denn sonst ist’s nicht zu erklären; er schwatzt freilich alles aus, und das hab’ ich lange gewusst; aber nicht, dass seine Frau auch so ist, die ich ĂĽberhaupt weniger kenne und gern einmal zum Studium machte.

WeiĂźt Du, dass ich im allgemeinen zuerst nicht den besten Eindruck von ihr bekam? Sie ist so gar elastisch, so ganz ohne originale produktive Kraft, so rein ein Erzeugnis der Bildung, dass ich sie in drei Wochen glaub’ ich, rein aufgebraucht hätte; sollte ein Mann wohl in Schwermut und distress einen rechten Trost in ihr finden, sollte sie nicht, wo es darauf ankam, ihn aufzurĂĽtteln, ihn auszulachen meinetwegen, ihm eine tröstende StĂĽtze zu sein — eher ganz mit ihm in alle seine, wenn auch törichte Verzagtheit, seine Schrullen versinken und es schlimmer machen? Freiligraths ĂĽbersprudelnde originale Kraft muss eine Frau haben, die so rein empfangender Natur ist. Das ist das Gute dabei, und sie macht ihn so glĂĽcklich, wie es möglich ist, was das Beste ist. Aber weshalb hat sie ihm nicht abgeraten, den dummen Streich zu begehen, dem Herwegh einen solchen Nachruf zu machen . Dieser Herwegh wäre mir nie der MĂĽhe wert gewesen, ein Gedicht an ihn zu machen … Was ist an einem Menschen ohne klare Bildung, ohne Reife, ohne Bescheidenheit, ohne Weisheit gelegen, wenn er auch gezeigt hat, dass er einmal, so Gott ihm mehr Verstand beschert, ein guter Dichter werden kann? So werde er’s erst, dann will ich ihn achten, wenn er die priesterliche Mission des Dichters begriffen hat, zu bauen, da wo die skeptische Prosa und das kritische Philistertum eingerissen hat, zu vereinigen, wo der Hass getrennt hat.

Diese politischen Dichter laufen umher, als wenn die Lyra, die ihnen der Gott, der zugleich der Gott der Heilkunde ist, gegeben hat, besser tönte, wenn sie den Leuten damit die Schädel einschlĂĽgen, statt mit ruhiger Hand die Saiten zu bewegen. Ich kann da nur sagen, I da lasst’s mi aus! Es ist eine verrĂĽckte Welt.

Der Freiligrath sollte lieber sein schönes Kreuzigungsgedicht und was er sonst noch auf dem Herzen hat, fertig machen, als sich um den Schacher Herwegh kĂĽmmern. Aber der Herwegh hat ihm im Magen gelegen, das kann ich mir lebhaft denken, seit alle Zeitungen von diesem und nur von diesem voll waren. Ich kann’s mir denken, gewurmt hätte es mich auch. Aber zu einem Gedicht „an Herwegh” hätte ich mich nie herabgelassen.

Übrigens weiß ich von der Geschichte nur, was Du mir davon schreibst; von Freiligrath habe ich keine Antwort, und möchte sie gern, damit ich ihn etwas trösten kann, den guten, prächtigen Menschen.

Aber was ich sagen wollte und wovon ich abgeschweift bin, dass Ida Freiligrath ihn so glücklich macht, wie Du mir neulich auch bestätigt hast, freut mich außerordentlich, da ich an seiner Beständigkeit in dieser Hinsicht etwas gezweifelt habe. Weißt Du, dass, als er mir zuerst nach der Meersburg von Deinem Erscheinen in Darmstadt schrieb, ich etwas bange für Ida wurde, und dachte, wenn er einen solch günstigen Eindruck von Dir empfangen, könne er ans Vergleichen kommen, und da werde es nun der armen Poetenseele schlimm gehen können?

Sonderbarerweise schrieb er mir gleich das erste Mal dabei — da gelte es für mich meine Staatsrokoko-Weste anzuziehen: Dazu war ich freilich gern gleich bereit — aber siehe, ein glückliches Geschick hat mich dessen überhoben, ich habe nur meine Feder ergreifen brauchen und habe mir eine Braut — und welche Braut! — erschrieben! Ich danke Gott für meine Feder.

Mondsee, 24. Februar 1843