Kategorie: Therese von Wolff-Metternich



An: Therese von Wolff-Metternich, aus: Hülshoff
Schlagwörter:
1821 22.September

Nun aber zu dem, was du mir von Straube schreibst sehr betrübt, aber, wie Ossian sagt, „eine Geschichte vergangener Zeiten“; ich weiß wohl, dass Straube damals sehr herunter gewesen ist, aber jetzt ist er längst wieder besser und nach Werners Aussage gewöhnlich sehr munter und witzig; was Anna mir schreibt, dass er noch schwach wäre und nach einem Balle leicht Kopfweh bekäme, so finde ich das sehr natürlich, wenn er die ganze Nacht getanzt hat. Zudem hat mir Werner gesagt, dass er gar keinen Wein vertragen könnte, aber doch sehr gern tränk, und bei allen Festivitäten jedesmal ein Rauschgen und am folgenden Tage einen gewaltigen sogenannten Katzenjammer bekäme, das ist also die Schwäche nach dem Balle. Ich bitte euch,… Weiterlesen »